DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim e.V.

Wir suchen einen

Sozialarbeiter (m/w/d) für das Programm JMD Respekt Coaches

zur Unterstützung unseres Teams.
Ab sofort · Vollzeit · Teilzeit

Image

Der DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim e. V. ist Sanitätsorganisation, Verband der freien Wohlfahrtspflege und Jugendverband.

Unsere Aufgabenfelder sind der Katastrophenschutz, der Rettungsdienst, der Krankentransport, die Migrationsberatung, die Sozialarbeit, zu welcher auch u.a. die Ambulante Pflege sowie die mobilen sozialen Dienste gehören, die Jugendarbeit und die Ausbildung im Gesundheitsbereich.

Dem DRK-Kreisverband Tauberbischofsheim gehören 19 Ortsvereine an. Zur Aufgabenerfüllung im ehren- sowie hauptamtlichen Bereich stehen derzeit über 1100 ehrenamtliche und rund 160 hauptamtliche Mitarbeiter zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützen mehr als 5.800 Fördermitglieder die Arbeit des Kreisverbandes.

Wir suchen zum einen Sozialarbeiter (m/w/d) für das Projekt JMD Respekt Coaches. Der Stellenumfang beträgt 100 %. Auch eine Aufteilung in zwei Teilzeitstellen ist möglich. 

Im Programm Respekt Coaches der Jugendmigrationsdienste (JMD) arbeiten pädagogische Fachkräfte in der primären Prävention, um junge Menschen vor Extremismus in all seinen Erscheinungsformen, Rassismus sowie gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu schützen. Sie unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, ihren eigenen Standpunkt zu finden, sich selbst im Diskurs mit anderen zu positionieren und mit unterschiedlichen Auffassungen umzugehen. Gemäß dem Programm-Motto „Lass uns reden! Reden bringt Respekt“ geht es um gegenseitiges Zuhören, Haltung entwickeln und positive Erfahrungen durch einen respektvollen Umgang miteinander. 

Das Programm wird seit 2018 an zahlreichen Standorten im gesamten Bundesgebiet erfolgreich umgesetzt und wird nun auch im Main-Tauber-Kreis etabliert.

Wir bieten Ihnen:

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten
  • ein eingespieltes Team und strukturierte Einarbeitung
  • Vergütung nach DRK-Tarifvertrag
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • flexible Arbeitszeitgestaltung

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau und Ausgestaltung der Stelle
  • Zusammenarbeit Schulleitung, Lehrkräften und weiteren Akteuren im Umfeld der Schule
  • Identifizierung der Bedarfe sowie geeigneter Angebote der Primärprävention gegen Radikalisierung und Extremismus
  • Erstellung eines Präventionskonzeptes für die Schule in Absprache mit den Akteuren an der Schule
  • Organisation von Gruppenangeboten und Identifikation von geeigneten Bildungsträgern sowie aktive Mitwirkung bei der Vor- und Nachbereitung und während der Gruppenangebote
  • Durchführung eigener Gruppenangebote und Abrechnung der Projektmittel mit der Zentralstelle
  • Individuelle Beratung von Schülerinnen und Schülern, bei Bedarf Vermittlung an die Beratungsangebote des JMD oder anderer Dienste

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium in Sozialpädagogik / Sozialer Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung in den Bereichen Migrations-, Jugend, Schulsozialarbeit, Antidiskriminierungsarbeit und/oder politische Bildung 
  • Erfahrung in der Projektarbeit und der Sozialen Gruppenarbeit
  • eine selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Empathie und interkulturelle Kompetenz
  • Führerschein und Fremdsprachenkenntnisse
  • Identifikation mit den Grundsätzen des Deutschen Roten Kreuzes

Fühlen Sie sich angesprochen? 

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung