Arbeitskreis für Jugendhilfe e.V.
Netzwerk Suchthilfe gemeinnützige GmbH

Wir suchen eine:n

Psychologische:r Psychotherapeut:in (m/w/d)

zur Unterstützung unseres Teams der Fachklinik Release - Entwöhnung.
Ab sofort · Vollzeit/Teilzeit · unbefristet

Image

Die Fachklinik RELEASE führt stationäre Entwöhnungen, Adaptionen und nachsorgende Betreuungen durch. Diese Maßnahmen sind von der Deutschen Rentenversicherung Westfalen und Bund, den Krankenkassen und Sozialhilfeträgern anerkannt. Darüber hinaus verfügt die Fachklinik RELEASE über die konzeptionelle Besonderheit einer medikamentenunterstützten Reha-Behandlung (Substitution). 




Wir bieten Ihnen:

ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld mit neuen Entwicklungen und Ausrichtung. Sie erhalten von uns kollegiale Einarbeitung und ermöglichen einen konsequenten fachlichen Austausch in unserem kleinen, multiprofessionellen Team. Regelmäßige Supervision ist selbstverständlich. Ihr Arbeitsplatz bietet eine Vielzahl an Weiterentwicklungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten sowie Gestaltungsspielräume, abhängig von Ihren persönlichen Schwerpunkten. Es besteht ein flexibles Arbeitszeitmodell, das Über- und Unterstunden ermöglicht. Zusätzlich gewähren wir eine betriebliche Altersvorsorge. Es können umfangreiche DRK-Mitarbeitervorteile sowie Jobrad genutzt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Psychologische und erwerbsbezogene Diagnostik (PC-gestützt, Hogrefe), als Eingang, Verlauf, Ausgang
  • Sucht- und sozialtherapeutische Begleitung der Rehabilitanden in Gruppen- und Einzelsettings
  • Berichtswesen
  • Verwaltungsarbeiten als Zuarbeit
  • Einrichtungsspezifische Aufgaben
  • Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung der Fachklinik Release
  • Umsetzung von Qualitätsmanagementanforderungen

Ihr Profil:

  • Team- und Beziehungsfähigkeit mit hoher kommunikativer Kompetenz auch im Umgang mit herausfordernden Rehabilitand:innen
  • stabile und optimistische Persönlichkeit, mit positiver Lebenseinstellung
  • hohe Flexibilität und Kreativität in der therapeutischen Arbeit, da unsere Rehabilitand:innn mit unterschiedlichen komorbiden Störungsbildern belastet sind
  • Kenntnisse im Umgang mit den verschiedenen komorbiden Störungsbildern (u.a. Depressionen, PTBS, ADHS, Schmerzzuständen)
  • Fähigkeit, Ressourcen bei sich und anderen Menschen wahrzunehmen, zu erhalten und weiterzuentwickeln
  • Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung
  • Berufserfahrung im (klinischen) Suchtbereich ist vorteilhaft
  • Sicherer Umgang mit MS Office, Erfahrungen in Dokumentationsprogrammen, z.B. Patfak
  • Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung
  • Bereitschaft zu Spät-, Wochenend- und Feiertagsdiensten
  • Fahrerlaubnis B (PKW und Kleinbusse)



Fühlen Sie sich angesprochen und wir haben Ihr Interesse geweckt?


Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zurück zur Übersicht Brief-Bewerbung E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung