FLÜCHTLINGSZENTRUM HAMBURG
Zentrale Information und Beratung für Flüchtlinge gGmbH

Wir suchen:

Flüchtlingsberater*in (m/w/d) (39 Stunden/Woche) für den Arbeitsbereich Aufnahme und Resettlement, HH-City

zur Unterstützung unseres Teams.
ab sofort · Vollzeit 39 Std./Woche 

Image

Das Flüchtlingszentrum Hamburg besetzt ab sofort eine Stelle als Flüchtlingsberater*in (m/w/d)  (39 Stunden/Woche) für den Arbeitsbereich Aufnahme und Resettlement

Das Flüchtlingszentrum Hamburg bietet für Asylsuchende, Duldungsinhaber*innen, Menschen ohne Papiere und andere Migrant*innen in Hamburg persönliche und umfassende Beratung und hilft bei der individuellen Klärung von Perspektiven. Das Flüchtlingszentrum berät klient*innenzentriert u.a. zu asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen, zum Spracherwerb, zu Arbeit und Qualifizierung, zu freiwilliger Rückkehr sowie – für Menschen ohne Aufenthaltsstatus - zur medizinischen Versorgung und zur Kita-Betreuung. Träger des Flüchtlingszentrums sind die Hamburger Landesverbände der Arbeiterwohlfahrt und des Deutschen Roten Kreuzes und der Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem dynamischen, anspruchsvollen Arbeitsfeld
  • Eine Arbeit in einem sehr engagierten und kollegialen, multikulturellen Team
  • Möglichkeiten zur Fortbildung und Supervision
  • Ein Entgelt analog zum TV-L, bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen in der Entgeltgruppe TV-L S11b und die tarifliche Jahressonderzahlung sowie 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Regelungen zum Homeoffice und mobilen Arbeitens

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2024 befristet. Wir sind an einer längerfristigen Zusammenarbeit interessiert.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen Menschen, die im Rahmen von humanitären Aufnahmeprogrammen oder politischen Einzelfallaufnahmen einen Aufenthalt nach §§ 22 Satz 2, 23 (2) oder 23 (4) AufenthG erhalten bei der Ankunft in Hamburg
  • Organisation und Durchführung der Abholung der aufzunehmenden Menschen aus Erstaufnahmeeinrichtungen des Bundes oder von Flughäfen
  • Begleitung der Personengruppe in den ersten Wochen nach ihrer Ankunft – Organisation der notwendigen Behördengänge (Anmeldung, Aufenthaltstitel, etc.)
  • Enge Zusammenarbeit mit den Partner*innen in der Sozialbehörde, des Unterbringungsträgers Fördern und Wohnen AöR, der Ausländerbehörden sowie anderen Institutionen und Fachstellen
  • Zusammenarbeit mit externen Fachkreisen und internen Arbeitsbereichen
  • Koordination von sprachmittelnden Honorarkräften
  • Verwaltungsaufgaben im Zusammenhang mit dem Arbeitsbereich
  • Teilnahme an Besprechungs- und Abstimmungsrunden

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Sozialpädagog*in (FH) bzw. Diplom-Sozialarbeiter*in (FH) bzw. Abschluss der Sozialpädagogik, jeweils mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbarer Hochschulabschluss mit entsprechender fachlicher Erfahrung
  • Erfahrung mit flucht- bzw. migrationsspezifischen Aufgaben sowie in der Arbeit mit Flüchtlingen und anderen Migrant*innen
  • Kenntnisse in Asyl-, Ausländer- und Sozialrecht
  • Ein sensibler Umgang mit den oft vulnerablen Aufnahme- und Resettlementflüchtlingen
  • Verantwortungsbewusstsein, Resilienz und die Fähigkeit zu professioneller Abgrenzung
  • Hohes Maß an Selbständigkeit und Organisationsgeschick, ausgeprägte Teamfähigkeit, Flexibilität und Engagement
  • Für die Tätigkeit sind ein gutes Verständnis der aufenthaltsrechtlichen und sozialrechtlichen Ansprüche und der Hamburger Behördenlandschaft von Bedeutung
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, gute Kenntnisse in Englisch; weitere Sprachkenntnisse in den Sprachen Arabisch, Dari/Farsi oder Russisch sind von Vorteil
  • Sichere Beherrschung gängiger Office-Programme

Fühlen Sie sich angesprochen? 

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung